Trinkwasserprüfung

Beste Trinkwasserqualität -
für Ihre Gesundheit!

Bereits seit dem 01. November 2011 gilt die Pflicht zur Überprüfung des Trinkwassers laut der sogenannten Trinkwasserverordnung (kurz TrinkwV).

Dieser Untersuchungspflicht muss der Inhaber einer Trinkwasserinstallation selbständig nachkommen. Hiervon sind übrigens auch vermietete Wohnungen in Mehrfamilienhäusern betroffen, wenn dort zentrale Trinkwassererwärmer als Großanlagen vorhanden sind.

Die Definition der Klein- und Großanlagen

Als sogenannte Kleinanlagen gelten alle Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Warmwasserspeicher bzw. -erwärmer, der weniger als 400 Liter fast oder deren längste Rohrleitung einen Inhalt von maximal 3 Liter aufweist
(3-Liter-Regel). Diese Anlagen sind von der Untersuchungspflicht nicht betroffen. Wohnungen beziehungsweise Gebäude mit sogenannten dezentralen Trinkwassererwärmern, zu denen unter anderem auch Durchlauferhitzer zählen, sind von der Prüfpflicht ebenfalls nicht betroffen.

Als Großanlagen sind Gebäude ab mindestens drei Wohnungen anzusehen, in denen entweder ein Trinkwassererwärmer mit mehr als 400 Litern Inhalt oder eine Rohrleitung mit mehr als 3 Litern Inhalt vorhanden ist.

Derzeit müssen die Anlagen nur dann dem Gesundheitsamt gemeldet werden, wenn der technische Maßnahmenwert für Legionellen, der 2011 in der Trinkwasserverordnung verankert wurde, überschritten wird. Die Besitzer von Wohngebäuden müssen das Trinkwasser regelmäßig alle 3 Jahre untersuchen lassen. Allerdings müssen Sie sich nicht selbst darum kümmern, denn die Mitarbeiter von Spanke Haustechnik sind bereits seit dem Jahre 2012 zur Entnahme von Trinkwasserproben nach der geltenden Trinkwasserverordnung (TrinkwV) zertifiziert und geschult.

Untersuchungspflicht

Die Untersuchungspflicht kommt dann zum Tragen, wenn in dem Gebäude Dusch- oder Badewannen vorhanden sind. Für die Untersuchung auf Legionellen ist in der Regel ein zertifiziertes Labor zu beauftragen, welches die entnommenen Proben überprüft. Wir als Fachbetrieb bieten Ihnen neben der korrekten Entnahme auch die direkte Überprüfung durch ein offizielles Partnerlabor an, welches von dem Gesundheitsamt zertifiziert wurde. Somit müssen Sie sich um nichts kümmern
- wir übernehmen die Arbeiten gerne für Sie.

Unser Service - Die Spanke Haustechnik Trinkwasserprüfung

- Zertifizierte Entnahme der benötigten Proben durch unser ausgebildetes Fachpersonal
- Analyse durch ein von dem Gesundheitsamt akkreditiertes Partnerlabor
- Trinkwassercheck für Ihre Sicherheit und Gesundheit
- Erstellung einer Gefährdungsanalyse bei einer Kontamination
- Auf Wunsch: Einbau von sogenannten Probeentnahmestellen

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben oder unsicher sein, ob Sie davon betroffen sind, zögern Sie bitte nicht sich direkt bei uns zu melden. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0211 / 20 30 20.

Links Zum Thema:

Bundesministerium für Gesundheit

PDF Trinkwasserverordnung und Legionellen