Wärmebildkamera

In der Bauthermografie wird das Verfahren zur Prüfung der Wärmedämmung von Häusern, zur Gebäudediagnostik/Energieausweis und Kontrolle von Flachdächern, zur Strukturanalyse des Mauerwerks, zur Feuchte-Detektion in Wänden und Dächern und zur Lokalisierung von Rissen in Rohrleitungen eingesetzt.

Die Wärmebildkameras der IC-Serie überzeugen – wie alle Messgeräte der MultiMeasure-Serie – durch präzise Messungen und einfache Handhabung.

Diese vollradiometrischen Kamerasysteme ermöglichen präzise Temperaturmessungen bis zu 1.500 °C (IC120), verfügen über eine gute geometrische Auflösung von 2,2 mrad und eine hohe thermische Empfindlichkeit von 0,1 C.

Die automatische Hot-Spot-/Cold-Spot-Erkennung, bewegliche Messpunkte, der besonders kurze Fokussierabstand von 0,1 m machen die Kameras der IC-Serie zu einzigartigen Infrarot-Messwerkzeugen.

Die kompakten Abmessungen der Kameras, ihr geringes Gewicht und der bequeme Ein-Hand-Betrieb ermöglichen in Verbindung mit der langen Batteriebetriebszeit und dem großen internen Bildspeicher einen ermüdungsfreien Vor-Ort-Einsatz auch auf längere Dauer.

Sprechen Sie uns darauf an!